Plattform für Technologieentwickler

In der Smart City Rahmenstrategie hat sich die Stadt Wien zum Ziel gesetzt, sich bis zum Jahr 2050 als Innovation Leader zu positionieren. Eine wesentliche Rolle nimmt dabei die betriebliche Forschung ein, denn gerade sie stärkt die regionale Wettbewerbsfähigkeit. Es muss daher in den nächsten Jahren der Fokus darauf gelegt werden, diese Aktivitäten zu fördern.

Projektziel

Die intersektorale und branchenübergreifende Plattform für Technologieentwickler hat sich genau das zum Ziel genommen: Die Wiener Unternehmen bei ihren Forschungen und Entwicklungen zu stärken, zu Innovationen anzuregen und den Kontakt zwischen Wissenschaft und Wirtschaft anzuregen. Im Vordergrund steht dabei die Verwertung von innovativen Produkten, Dienstleistungen und Prototypen.

Projektinhalt

In Beratungsgesprächen mit den Unternehmerinnen und Unternehmern sollen beispielsweise die Förderungsangebote und Finanzierungsmöglichkeiten, aber auch passende Entwicklungspartner ausgelotet werden. Unterstützt wird dieser Fokus durch verschiedene Veranstaltungsformate, wie Business Treff oder Made in Vienna. Dabei werden die Unternehmen eingeladen, ihre Erfahrungen auszutauschen, neue Kooperationen zu initiieren und ihre Projekte zu präsentieren.

Auf Podiumsdiskussionen und in Vorträgen können die Wiener Technologieunternehmen außerdem ihre Expertise bei externen Veranstaltern demonstrieren. Ein weiterer Schwerpunkt: interaktive Workshops, die auch bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für Forschung und Entwicklung wecken sollen, indem beispielsweise Berufsbilder vorgestellt und Aus- und Weiterbildungswege aufgezeigt werden.

Gesamtkosten: 4.733.000 EUR
davon EFRE 2.366.500 EUR
Laufzeit:

01.01.2015
bis 31.12.2017